Home Berufsfelder Verlagswesen
Verlagswesen PDF Drucken E-Mail

Im Verlagswesen arbeiten nicht nur Journalisten und Buchautoren, wie man vielleicht zunächst vermuten könnte. Die Aufgabenbereiche und dementsprechend die Berufsauswahl ist in diesem Feld sehr viel differenzierter als man glaubt.

  1. Anzeigenverkäufer
  2. Fachredaktion
  3. Lektoren
  4. Literaturagenten
  5. Medienmanager
  6. Verlagswerber
  7. Verleger
  8. Literatur

 

1. Anzeigenverkäufer

Anzeigenverkäufer werben Käufer für Werberaum im Print- und Digitalmedienbereich von Verlagen, kümmern sich um die Disposition der Anzeigen und beraten die Kunden hinsichtlich deren Gestaltung. Ein ausgeprägtes kommunikatives Talent sollte aufgrund des steten Kundenkontakts und der Kundenneuwerbung bei Anzeigenverkäufern vorhanden sein.

 

2. Fachredaktion

Verlage haben häufig mehrere Sparten an Printmaterial, die sie abdecken, das heißt ein Verlag produziert selten ausschließlich Kinderbücher, sondern gibt oftmals auch andere Bücher, Magazine etc. heraus. In den einzelnen Fachredaktionen sind daher Redakteure mit soliden Kenntnissen im jeweiligen Bereich gefragt, so dass Politologen zum Beispiel in Fachredaktionen für politikwissenschaftliche Fachliteratur, Biographien und anderen Büchern mit politischem Bezug oder auch Fachredaktionen von politischen Magazinen gefragt sind.

 

3. Lektoren

Lektoren haben die Aufgabe eingereichte Manuskripte inhaltlich und sprachlich zu prüfen und gegebenenfalls zu korrigieren. Sie werden zwar teilweise auch bei Zeitungen eingesetzt, sind jedoch meist für die Korrektur von umfassenderen Drucksachen, wie etwa Büchern oder Leitartikeln in Magazinen beschäftigt.

 

4. Literaturagenten

Literaturagenten dienen als Vermittler zwischen Autoren und Verlagen, die die Autoren betreuen und Verträge beziehungsweise Projekte für diese mit den Verlagen aushandeln. Längere Erfahrung im Verlagswesen ist für diesen Beruf klar von Vorteil, da man die Prozesse bereits kennt und weiß was beim jeweiligen Verlag gefragt ist und eventuell gut ankommen könnte.

 

5. Medienmanager

Medienmanager haben die Aufgabe sich Marketingkonzepte auszudenken, zu planen und zu organisieren, um kommerzielle und nichtkommerzielle Angebote zu vermarkten, wie z.B. einen Firmennamen, ein Produkt, oder auch eine neue Show in Radio oder Fernsehen.

Im Verlagswesen bezieht sich die Konzipierung von Marketing-Strategien vorwiegend auf die Vermarktung von Produkten, d.h. Büchern, Tonträgern, Zeitschriften und so weiter. Aber auch die Pflege des Images der jeweiligen Firma gehört zu diesem Bereich, so dass man ihn auch mit PR, Werbung und Marketing umschreiben könnte.

 

6. Verlagswerber

Der Beruf des Verlagswerbers ist dem des Anzeigenverkäufers sehr ähnlich, auch hier kümmert man sich um die Anwerbung von Kunden für Anzeigen, jedoch nicht ausschließlich, sondern gerade im Printbereich auch um die Aquirierung von Neukunden/ Abonnenten, sowie um die Präsentation der Verlagsprodukte. Daher kooperiert der Verlagswerber eng mit den Abteilungen Vertrieb und Verkauf und dem Anzeigengeschäft, weshalb er als besondere Kompetenzen Teamfähigkeit und Organisationstalent mitbringen sollte.

 

7. Verleger

Verleger planen, koordinieren, realisieren und vermarkten die unterschiedlichsten Medienprodukte, weshalb die möglichen Arbeitsbereiche changieren. So arbeiten Verleger nicht nur in der Printmedienbranche (Bücher, Zeitungen, Zeitschriften etc.), sondern auch im Musikbereich (CD's), in der Filmbranche (DVD's) und im Bereich der digitalen Medien (Online-Medien, PC-Software, Spiele etc.). Eine zusätzliche Qualifikation im betriebswissenschaftlichen oder auch medienwissenschaftlichen und musikalischen Bereich ist je nach Verlagsbranche klar von Vorteil.

 

8. Literatur

  • Clark, Giles: Karrierechancen im Verlag. Einsteigen und Weiterkommen. Friedrichsdorf 1996.
  • Gill, Davies: Beruf Lektor. Friedrichsdorf 1995.
  • Glaubitz, Uta: Jobs für Bücherwürmer und Leseratten. Machen Sie Ihre Leidenschaft zum Beruf. Frankfurt 2001..
  • Salaws, Ausma: Karrieren unter der Lupe. Buchhandel & Verlagswesen Würzburg 2001.
  • Schönstedt, Eduard: Der Buchverlag. 1999.

 

 


Weiterempfehlen? Für mehr Anbieter einfach hier klicken!